Telematik wird zum Muss in der Logistik-Welt

Long Distance Haulage. New Actros“Just in time” beim Kunden zu sein gehört heutzutage zu einer modernen Supply-Chain dazu. Denn wer langfristig wettbewerbsfähig bleiben will, muss wirtschaftlich, kosten-sparend und in wachsendem Maße serviceorientiert handeln. Diese Ziele lassen sich in erster Linie durch eine optimale Auslastung des Fuhrparks sowie eine systematische Steuerung der Transportprozesse erreichen. Das Speditionsunternehmen Logistik in XXL setzt daher seit 14 Jahren erfolgreich auf die Verbindung von Frachtenbörse und Telematik-systemen. Um den Warenstrom noch transparenter zu machen, wurden 29 der insgesamt 180 Fahrzeuge der Flotte mit der Lösung von einem der europaweit marktführenden Anbieter, Daimler FleetBoard, ausgestattet. Als TimoCom-Kunde profitiert der Logistiker gleich doppelt. Denn der Anbieter telematikgestützter Internetdienste ist seit dem Start der herstellerunabhängigen Trackingplattform TC eMap® als Partner mit an Bord.

Flottenmanagement: Innovation trifft Kommunikation
Der Einsatz von Telematik in der Logistik ist aktuell auf der Überholspur. Denn moderne Tools tragen zu mehr Wirtschaftlichkeit bei, indem Kosten bei Verbrauch, Stehzeiten und Kommunikation eingespart werden. Volker Asche, Geschäftsführer bei Logistik in XXL, hat dieses Potential schon im Jahr 2000 erkannt und verarbeitet die Daten seiner LKWs seit-dem mithilfe von GPS-Systemen. “Unsere Disponenten sind damit in der Lage, den Aufent-haltsort der Ware in Echtzeit zu bestimmen, Routen optimal zu planen und den Kunden immer Auskunft über den Verbleib der Ladung zu geben. Durch die Verbindung von Daimler FleetBoard mit der Frachtenbörse von TimoCom wird uns zudem die gesamte Flotte auf nur einem Bildschirm angezeigt und das Switchen zwischen verschiedenen Telematiksystem-en entfällt. Außerdem erübrigen sich langwierige Telefonate mit den Fahrern, ohne dass der Informationsfluss eingeschränkt wird”, so Logistikmanager Asche. Mit dieser Rundum-lösung sorgt das 350 Mann starke Transportunternehmen nicht nur für eine optimale Fahr-zeugauslastung, sondern bei allen Dienstleistungen auch stets für einen reibungslosen Ablauf der Touren in ganz Europa.

Plattform sorgt für Durchblick mit System
Als einer der ersten Pilotkunden hat der Flottenbetreiber Logistik in XXL die Entwicklungs-phase von TC eMap mit integrierter Trackinglösung unterstützt. “Wir sind von den Vorteilen überzeugt. Eine einfache Anmeldung bei TimoCom reicht, denn unser Telematikanbieter Daimler FleetBoard ist ja direkt an TC eMap angeschlossen”, so Asche. Zusätzlich können die Disponenten beim Einstellen von Laderaumkapazitäten hervorheben, dass die Fahr-zeuge von den Frachtanbietern geortet werden können. Als Transportunternehmen ver-schafft man sich so einen wichtigen Vertrauensvorsprung. Dass das Thema Sicherheit von Transporten immer wichtiger wird, kann auch TimoCom Chief Representative Marcel Frings bestätigen: “Wir verzeichnen einen rapiden Anstieg der registrierten Fahrzeuge innerhalb der Börse. Doch auch die Kooperationen mit den derzeit 78 Telematikanbietern zeigen die enorme Relevanz für die Branche. Besonders freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit Daimler FleetBoard, denn es ist eines der meist genutzten Systeme, das in TC eMap inte-griert ist.” Auch Volker Asche von Logistik in XXL ist mit der Schnittstelle mehr als zufrieden. “Durch die Partnerschaft mit TimoCom arbeiten wir im täglichen Speditionsgeschäft nicht nur effizienter, sondern können so auch den gestiegenen Anforderungen gerecht werden.”

Bild: Alle auf Position: Mit Daimler FleetBoard und TimoCom schneller ans Ziel kommen Foto: Timocom