Starkes Netzwerk im deutschen Mittelstand


GEFCO Deutschland, ein globaler Anbieter der Industrielogistik und europäischer Branchenführer im Bereich der Automobillogistik, geht eine Partnerschaft mit der Stückgutkooperation System Alliance ein. Zum 01. März hat GEFCO in Mainz das Produktionsgebiet von Hellmann Nieder-Olm übernommen. Ziel ist es, die Präsenz von GEFCO in der Region Rhein-Main weiter zu stärken und den Bündelungseffekt für eine Effizienzsteigerung der gesamten Transportkette zu nutzen. Zusätzlich profitiert GEFCO von der Erweiterung des Produktportfolios, etwa um temperaturgeführte Transporte.

Ein starkes Netzwerk im deutschen Mittelstand
Mit System Alliance geht GEFCO die Partnerschaft mit einer der größten Stückgutkooperationen Deutschlands ein. System Alliance ist der Zusammenschluss von 46 Regionalbetrieben und zählt zu den Top 3 der Netzwerkkooperationen in Deutschland. Für die Kooperation fahren rund 6.000 Lkws, mit Hilfe derer in 2017 rund 3,2 Millionen Tonnen bzw. 8,7 Millionen Sendungen transportiert wurden. Das neue Zustellgebiet der GEFCO Mainz reicht von Bingen bis Offenbach und von Bad Nauheim bis Worms.

„Wir freuen uns sehr auf die Kooperation mit System Alliance und den regen Austausch mit den angeschlossenen Partnern,“ sagt Frank Erhardt, Geschäftsführer bei GEFCO Deutschland. „Ich bin davon überzeugt, dass Kooperationen dabei helfen, die eigene Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern.“ System Alliance-Geschäftsführerin Gudrun Raabe ergänzt: „Mit GEFCO haben wir einen weiteren hochkarätigen Partner für unsere Kooperation hinzugewonnen. So bleibt diese Region in unserem flächendeckenden Netzwerk stark repräsentiert.“

Ausblick auf eine erfolgreiche Partnerschaft
Durch die Kooperation wird sich die Anzahl der eingesetzten Fahrzeuge von GEFCO in Mainz in etwa verdreifachen, wohingegen sich das Umschlagsvolumen gar vervierfacht. Diese Bündelung der Umschlagsvolumen sorgt für eine verbesserte Auslastung der Lkws und damit verbunden auch für eine Reduzierung der CO2-Emissionen. Die bessere Balance zwischen Beschaffungs- und Distributionsvolumen im Tagesverlauf sorgt überdies im GEFCO Umschlaglager Mainz für Effizienzgewinne. Mit den temperaturgeführten Transporten des Premium Service Thermo erweitert GEFCO außerdem sein Produktportfolio im Stückgut-Bereich.

Bild: GEFCO wird Systempartner der Stückgutkooperation System Alliance. Von links: Gudrun Raabe (System Alliance), Frank Erhardt (GEFCO), Georg Köhler (System Alliance, mittlerweile im Ruhestand); Foto: GEFCO