Sonderheft Indirekter Einkauf als Download

In Zeiten zunehmenden Wettbewerbs, mit globalem Kosten- und Preisdruck, lassen sich Erfolge nicht mehr durch alleinige Erweiterung der Produktion und Senkung der Produktions-kosten erzielen; es muss zunehmend auch auf ein ökonomischeres Wirtschaften in bisher unberücksichtigten Bereichen eines Unternehmens geachtet werden. Hier sticht vor allem der Indirekte Einkauf heraus, der bislang weitgehend unbeachtet blieb.

Durch die beschleunigte Dynamik an den Beschaffungsmärkten, die sich in einer größeren Vielfalt an Anbietern und kürzeren Produkt-lebenszyklen zeigt, wird heute von Einkäufern eine weit größere Expertise verlangt als früher. Im Zuge dessen ist der klassische Einkäufer nicht mehr nur Beschaffer von Teilen, sondern zum Manager von komplexen Strategien geworden. Dies trifft insbesondere auf den Indirekten Einkauf zu. Während bis vor wenigen Jahren indirekte Bedarfe und Dienstleistungen völlig ohne Strategie und meist sehr kurzfristig operativ beschafft wurden, erkennen Unternehmen immer mehr, welche Einsparpotenziale in einer Optimierung des Indirekten Einkaufs bestehen.

Um die Effizienz in diesem Bereich zu steigern bietet das All about Sourcing Sonderheft
„Indirekter Einkauf & Technischer Handel“ mit einer Mischung aus informativen Inhalten und potenziellen Dienstleistern einen Einblick in die vielfältigen Dienstleistungsmärkte. Das neue Sonderheft Indirekter Einkauf und Technischer Handel 1/2017 von All about Sourcing ist jetzt als pdf erschienen. Das Sonderheft ist auf 68 Seiten eine Mischung aus redaktionellen Beiträgen und Adressenlisten. Das Heft ist in die fünf Bereiche Einkaufs-/Einkaufsnahe Dienstleistungen, IT, TK, Technik & Software, Warenversorgung, Einkaufsnahe Logistik und Full Service/Consulting gegliedert und kann kostenfrei downgeloadet werden unter: https://allaboutsourcing.de/de/wp-content/uploads/downloads/2017/05/Sonderheft_Indirekter_Einkauf_1-2017.pdf
Bild: Titelbild Sonderheft All about Sourcing Indirekter Einkauf 1/2017; Foto: Network Press Germany GmbH