Sichere C-Teile-Versorgung


Die Digitalisierung und Vernetzung dringt auch in die Intralogistik immer weiter vor und steht daher im Mittelpunkt der diesjährigen LogiMAT (13. bis 15. März 2018 in Stuttgart). Die Spezialisten für Verbindungselemente und Befestigungstechnik von REYHER zeigen an ihrem Messestand, wie sich Logistikprozesse mit digitaler Technologie und innovativen Kanban-Systemen effizienter gestalten lassen.

So bietet REYHER mit dem ROM – REYHER Order Management ein leistungsfähiges, Kanban-basiertes C-Teile-Management, das in Unternehmen Versorgungs- und Prozess-sicherheit gewährleistet und gleichzeitig Beschaffungskosten und Fehlerquellen reduziert. Verschiedene kundenorientierte RFID-Systeme vereinfachen und automatisieren die C-Teile-Beschaffung.

28 Prozent erhöhtes Füllvolumen mit neuem Kanban-Behälter
Eine besonders innovative Lösung ist der neue ROM | LTB: Der in Kooperation mit SSI SCHÄFER entstandene Kanban-Behälter lässt sich mit nur einem Handgriff vom Transport-behälter zum offenen Sichtlagerbehälter verwandeln. Er sorgt für eine Bestandsoptimierung mit bis zu 28 Prozent erhöhtem Füllvolumen und für ein ergonomischeres Handling. Ein transparenter Etiketteneinschub schützt vor Beschädigungen oder Herausfallen des Etiketts.

Im vergangenen Jahr weihte REYHER am Firmensitz in Hamburg sein neues Hochregallager, bestehend aus zwei übereinanderliegenden vollautomatisierten Lagerblöcken mit 40.000 Palettenstellplätzen, ein. Besucher des REYHER-Messestands B70 in Halle 3 erhalten auf der LogiMAT 2018 nun die Möglichkeit, das neue Herzstück des Logistikzentrums von REYHER in Virtual Reality zu besichtigen. Bei dem beeindruckenden Blick aus 40 Metern Höhe in die Anlage ist Schwindelfreiheit vorteilhaft.

Bild: Der innovative Kanban-Behälter ROM | LTB von REYHER ermöglicht dank Schiebemechanismus eine leichte Entnahme der C-Teile; Foto: F. REYHER Nchfg. GmbH & Co. KG