Neuheiten für Geschäftsreiseprozesse

American Express Global Business Travel (GBT), das weltweit führende Unternehmen für Geschäftsreise-Management, wird 2019 eine Reihe von technologischen ProduktNeuerungen für alle Phasen des Geschäftsreiseprozesses herausbringen. Sie sind die jüngsten Ergebnisse des laufenden Technologie-Investitionsprogramms von GBT, das 2015 gestartet wurde, um erstklassige Reiseprozesse zu ermöglichen und gleichzeitig die immer komplexer werdenden Anforderungen von Travel Managern und Unternehmen zu unterstützen.

„Moderne Geschäftsreisende wollen Zugang zu allen Reiseangeboten haben, sie sollen personalisiert und in jedem Buchungskanal verfügbar sein“, sagt David Thompson, Chief Information Technology Officer von GBT. „Sie möchten darauf vertrauen, dass ihnen jemand den Rücken freihält, und sie möchten weder vor, während noch nach der Reise mit schwerfälligen Prozessen belastet werden. Glückliche Reisende sind effizient, produktiv und schaffen Wachstum. Unser Technologie-Investitionsprogramm ist darauf ausgelegt, all diese Erwartungen zu erfüllen.“

Peer Travel Insights: Neues Tool für das Benchmarking
GBT bringt mit Peer Travel Insights (PTI) einen neuen Benchmarking-Service auf den Markt, der mit fortschrittlichen Analysefunktionen die Leistung und Wettbewerbsfähigkeit von Reiseprogrammen misst. Vereinfacht gesagt, zeigen sie Travel Managern, ob sie gute Arbeit leisten. Erstmals werden auch die Messwerte für das immaterielle Wohlbefinden von Reisenden erfasst. Hinter PTI steht eine der leistungsfähigsten und sichersten Geschäftsreise-Datenbanken, denn GBT erfasst Reisedaten weltweit und über alle Buchungskanäle hinweg. Die Big-Data- und Analyse-Infrastruktur mit Daten aus mehr als sechs Jahren steuert die Reporting- und Analyse-Tools von GBT.

Im Detail:
* PTI erkennt automatisch Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die als „Peers“ eingestuft werden können. In der Vergangenheit hat sich ein Unternehmen nur mit den Wettbewerbern der Branche verglichen. Durch die Gruppierung nach sorgfältig ausgewählten Ähnlichkeiten wird PTI bessere Ergebnisse liefern.

* PTI kann einzelne Unternehmen innerhalb ihrer Vergleichsgruppe anonym bewerten, um den Rang zu ermitteln.

* Das Dashboard von PTI für das Wohlbefinden der Reisenden bewertet die Auswirkungen der Geschäftsreisen auf Mitarbeiter und vergleicht sie mit den „Peers“. Es gibt positive Kennzahlen (wie die Wahl von Nonstop-Flügen und Business-Class-Buchungen auf internationalen Strecken) wie auch negative (etwa der Anteil von Nachtflügen und die Gesamtreisezeit). Peer Travel

Insights berechnet einen Gesamtwert für das Wohlbefinden. Je nach Ergebnis können Unternehmen ihre Richtlinien ändern, um Geschäftsreisen einfacher oder ansprechender zu gestalten.

Die Einführung von PTI stärkt das Datenanalyse-Portfolio von GBT, zu dem bereits das preisgekrönte Datenvisualisierungstool Premier Insights gehört. Peer Travel Insights steht allen GBT-Kunden zur Verfügung.

Travel Recommendation Engine
GBT hat begonnen, Künstliche Intelligenz (KI) auf seine Big-Data- und Analyse-Infrastruktur anzuwenden, um das Verhalten von Reisenden zu prognostizieren. Eines der Ergebnisse ist die Travel Recommendation Engine für Online-Buchungen. Sie analysiert das bisherige Verhalten der Reisenden, die Muster ähnlich strukturierter Reisender sowie die Reiserichtlinien, um zu prognostizieren, über welchen Kanal ein Reisender buchen möchte. GBT entwickelt zudem die Möglichkeit, Reiseangebote über Plattformen wie Siri oder Cortana zu empfehlen, um die Prozesse der Reiseberatung zu unterstützen.

Das GBT-eigene Online-Buchungstool KDS Neo bietet eine zentrale Suchoberfläche, die den klassischen Buchungsansatz mit moderneren Methoden kombiniert und dabei eine intelligente Suchmaschine verwendet, die logisch arbeitet und wie ein Mensch „denkt“. Die intelligente Such- und Buchungsmaschine von Neo stellt innerhalb von Sekunden vollständige Reisepläne bereit, die Flug/Bahn, Unterkunft und weitere Transportmittel auf intuitiven, interaktiven Web- und Mobil-Oberflächen miteinander kombinieren.

KDS Neo bietet Prozessvorteile wie integrierte Richtlinien-Berücksichtigung, Reisegenehmigungen und den vollständigen Überblick über die Reisekosten. Das trägt zu einer höheren Akzeptanz bei und unterstützt gleichzeitig die Anforderungen der Travel Manager in puncto Sichtbarkeit, Ausgabenkontrolle und Sorgfaltspflichten. Neo ist auf allen Kanälen verfügbar und bietet flexible Buchungsmöglichkeiten für verschiedene Benutzertypen. Die Neo Recommendation Engine ist ab sofort für GBT-Kunden in EMEA verfügbar, also auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, und wird im Mai in Nordamerika auf den Markt kommen.

Obwohl KDS Neo Reiseempfehlungen von Tür zu Tür gibt, ziehen es viele Personen vor, zuerst einen Flug zu buchen und die Unterkunft später zu wählen. Aus diesem Grund wurde Trip Recommender entwickelt, die Lösung von GBT für nachgelagerte Hotelbuchungen. Trip Recommender erkennt Reisende, die einen Flug ohne Hotel gebucht haben, und sendet ihnen eine E-Mail mit Vorschlägen. Hinter dem Click-to-Book-Tool steht die Travel Recommendation Engine. Die vorgeschlagenen Hotels basieren auf Richtlinien, früheren Buchungen und vergleichbaren Reisen.

Mobile Prozesse
GBT-Kunden werden in diesem Jahr in den Genuss neuer erweiterter Funktionen der Amex GBT Mobile App kommen. So setzt die Buchungsfunktion gegenwärtig auf KDS Neo auf, wird jedoch bald auch für Kunden verfügbar sein, die andere Buchungslösungen verwenden. Reisende haben jetzt Zugriff auf eine globale Echtzeit-Messaging-Plattform, über die Live-Gespräche mit Reiseberatern in der App oder über das Web möglich sind. Zu den weiteren Funktionen zählen das Click-to-Call-Verfahren sowie das Login über Gesichts- oder Fingerabdruck-Erkennung mit kompatiblen iOS- und Android-Geräten.

Die Neo-Kunden von GBT können Hotels, Flüge, Bahnen und andere Transportmittel mit der Amex GBT Mobile App buchen. Das Tool Trip Recommender, das auch allen App-Nutzern zur Verfügung steht, bietet individuelle Vorschläge, die auf den Präferenzen der Reisenden und ihrer vorherigen Reisen basieren und mit einem einzigen Tastendruck geprüft und gebucht werden können.

Das mobile Angebot von GBT umfasst auch Tools für das Krisen-Management. Proactive Traveler Care (PTC) sendet Push-Benachrichtigungen mit wichtigen Informationen direkt an Reisende, die von einer Beeinträchtigung betroffen sind. In Notfallsituationen können Nutzer von Expert Care über mobiles Messaging Nachrichten senden und empfangen, ihren Standort übermitteln und schnell auf Notrufnummern zugreifen.

Für 2019 sind weitere Erweiterungen der mobilen App geplant, darunter Hotelbewertungen der GBTKunden, eingebettete Unternehmensnachrichten und eine Countdown-Funktion für das Boarding von Flügen.

ReShop-Lösungen
Durch dynamische Preise können Reisende und Travel Manager nicht sicher sein, dass sie Hotelzimmer und Flüge zu den tatsächlich besten Preisen buchen. Das macht es Einkäufern schwer zu beweisen, dass sie Einsparungen für ihr Unternehmen erzielen. Um das Preis-Leistungs-Verhältnis für Flug- und Hotelbuchungen zu optimieren, hat GBT eine neue, eigene Lösung für das Hotel-Reshopping eingeführt und gleichzeitig die Reshopping-Lösung für Flüge verbessert und erweitert.

Der Hotel Re-Shop Expert (HRE) von GBT bietet eine automatische Reshopping-Logik, die Preissenkungen ausfindig macht und so eine günstigere Hotelbuchung ermöglicht. Die Lösung speichert die Produktdetails und stellt sicher, dass neu empfohlene Tarife den gleichen Bett- und Zimmertyp umfassen wie die ursprünglichen Buchungen.

Der Hotel Re-Shop Expert steht den Reisebüro-Mitarbeitern innerhalb des GBT Global Trip Record zur Verfügung und orientiert sich bei der Hotelbuchung an den Präferenzen der einzelnen Reisenden und an ihren früheren Buchungen. HRE wird bis Ende 2019 in wichtigen GBT-Märkten im Einsatz sein, einschließlich Deutschland, Frankreich, Australien und Mexiko. In den USA, in Kanada und Großbritannien gibt es die Lösung bereits.

Der Air Re-Shop Expert (ARE) von GBT maximiert weiterhin die Einsparungen der GBT-Kunden durch automatisierte Überwachung und Umbuchung dynamischer Flugtarife. Der verbesserte ARE ist in den USA bereits im Einsatz und wird im Jahr 2019 auch in anderen Ländern eingeführt.

„Travel Management Companies brauchen jetzt eigene Technologien, die Unternehmen dabei unterstützt, alle Aspekte einer Reise zu managen“, sagt Evan Konwiser, Vice President of Product Strategy and Marketing bei GBT. „Einige entscheiden sich möglicherweise stärker für eigene Tools, andere für Drittanbieter, aber in beiden Fällen müssen TMCs die Prozesse zusammenfassen. Sonst entfällt ein wesentlicher Teil ihres Wertversprechens.“

Zentrale Technologie-Plattform
Das Travel-Management-Portfolio von GBT, das Travel Managern und Reisenden einen zentralen Kontakt für alle Teile ihres Reiseprogramms bietet, wird durch die Core Technology Platform und die Big-Data- und Analyse-Infrastruktur unterstützt, beides GBT-eigene Entwicklungen.

GBT hat sich auf die Entwicklung von Lösungen konzentriert, die Kunden dabei unterstützen, zu expandieren, sich um ihre Reisenden zu kümmern und dabei strikte Risiko- und Compliance-Standards einzuhalten. Dazu hat GBT die Core Technology Platform (CTP) aufgebaut. Sie optimiert die Reisedaten der Kunden, bietet die Grundlage für innovative Produkte und verbessert die Betreuung der Reisenden.

Die Plattform basiert auf drei Kernkomponenten:
* Global Trip Record (GTR): zentrale Datensätze von genauen, zuverlässigen und echtzeitaktuellen Reisedaten aus allen Kanälen und Reisebestandteilen (Wo waren die Reisenden zuletzt, wohin geht es als Nächstes?);
* Connect Profile (CP): zentrale Master-Profile, erstellt und verwaltet von den Reisenden selbst, mit grundlegenden Informationen und Präferenzen der Reisenden (Was gefällt den Reisenden?);
* Supply Management Platform (SMP): eine Plattform für die schnellere und einheitlichere Bereitstellung von neuen, umfassenderen Reiseangeboten in allen Buchungskanälen, mit einer Vielzahl von Anbindungen an GDS/CRS, Non-GDS-Aggregatoren und Online-Reiseanbietern sowie Direct Connections, erreichbar über API-Schnittstellen von allen unterstützten BuchungsTools aus (Zugriff auf alle Buchungsinhalte).

All diese Komponenten sind in das umfangreiche Datendepot von GBT integriert:
* Big Data & Analytics Platform (Data Lake): ein Speicher für alle Informationen zum Travel Management, der die Reporting- und Analyse-Funktionen von GBT beliefert.

David Thompson, Chief Information Technology Officer von GBT, ergänzt: „Die GBT-eigene Core Technology Platform erlaubt es uns und unseren Kunden, unser Schicksal gemeinsam in die eigenen Hände zu nehmen. Für neu aufkommende Technologien und für die Integration von Künstlicher Intelligenz, biometrischen Lösungen und der Blockchain haben wir bereits die technologische Basis, auf die wir aufbauen können.“