Neuer Feederdienst nach Estland

Die Reederei APL hat einen neuen Feederservice von und nach Estland gestartet. Die eingesetzte „National Glory“ verfügt über eine Kapazität von 575 TEU sowie Reeferan- schlüsse und verbindet die norddeutschen Seehäfen Hamburg und Bremerhaven mit Tallinn. Die wöchentlichen Abfahrten erfolgen donnerstags ab Hamburg und freitags ab Bremerhaven.

Der German-Tallinn-Shuttle (GTS) ist die zweite Verbindung von APL zwischen Hamburg und Tallinn – seit Dezember 2009 ist Hamburg bereits auf dem Fahrplan des Russia-Baltic-Express (RBX). Insgesamt verbinden sechs Liniendienste die Elbmetropole mit der estnischen Hauptstadt.

Die „National Glory“ wurde 1988 als Tweendecker mit Ladegeschirr auf der Stocznia-Werft in Gdynia gebaut und 2007 in ein zelluläres Containerschiff umgerüstet. Mit einer Flotte von mehr als 140 Schiffen ist APL nach Mitteilung des Hamburger Hafens weltweit unter den Top-10 in der Containerschifffahrt. In Deutschland ist APL mit etwa 100 Mitarbeitern in Hamburg und drei weiteren Standorten präsent. Neben zwei Ostseediensten betreibt APL mit seinen Partnern der New World Alliance – Mitsui OSK Lines (MOL) und Hyundai Merchant Marine (HMM) – drei Liniendienste im Verkehr zwischen Hamburg und Fernost sowie einen weiteren in Kooperation mit der Grand Alliance. Weitere Verbindungen können durch gecharterte Containerstellplätze angeboten werden.

Bild: National Glory (Foto: HHM / D. Hasenpusch)