Jörg Podewin kauft für T-Mobile in Wien ein

Der Diplom-Ökonom Jörg Podewin (51) hat zum 15. Februar 2011 die Leitung des Einkaufs bei T-Mobile Austria übernommen. In seiner Funktion als Senior Vice President Procurement ist er für alle Einkaufsaufgaben von T-Mobile Austria verantwortlich und berichtet direkt an Wolfgang Kniese, Geschäftsführer Finanzen. Jörg Podewin folgt Horst Mooshandl, der als neuer Leiter für Procurement und Supply Chain Management für die Telekom Deutschland GmbH nach Bonn berufen wurde.

Jörg Podewin, T-Mobile Austria (Foto: T-Mobile/Wien)

„Wir freuen uns mit Jörg Podewin einen Einkaufsspezialisten mit internationaler Erfahrung und innovativen Ansätzen zu T-Mobile nach Österreich geholt zu haben. Gemeinsam werden wir den erfolgreichen Weg der letzten Jahre mit voller Kraft fortsetzen, um maximale Einkaufserfolge zu erzielen”, sagt Wolfgang Kniese.

Jörg Podewin ist in Berlin geboren und arbeitet seit 15 Jahren in der Telekommunikations- industrie. Er blickt auf langjährige internationale und nationale Erfahrung im Procurement zurück. Seit 2006 ist Jörg Podewin in verschiedenen leitenden Positionen für die Deutsche Telekom tätig. Der Wirtschaftswissenschafter begann seine Konzernkarriere als Senior Vice President Commercial für die Croatian Telekom, wo er Einkauf und Logistik verantwortete, bevor er 2008 die Einkaufsleitung für Network Operations in Bonn übernahm.

Internationale Erfahrung sammelte Podewin zuvor in unterschiedlichen Führungspositionen im Einkauf in Südosteuropa und im Mittleren Osten. Der 51-Jährige war unter anderem Commercial Director von Siemens Carrier Service in Russland und verantwortete als Bereichsleiter für Siemens Networks in Polen auf Einkaufsseite den Aufbau des GSM-Netzes. Weitere berufliche Stationen brachten Jörg Podewin nach Syrien, Jordanien, in den Libanon und die Vereinigten Arabischen Emirate.

„Ich freue mich über meinen Wechsel nach Wien. Als Einkaufsleiter für T-Mobile Austria übernehme ich eine anspruchsvolle Aufgabe. In einem Markt mit sehr stark ausgeprägtem Wettbewerb kommt gerade dem Einkauf eine besondere strategische Bedeutung zur Sicherung der Geschäftsentwicklung zu”, so Jörg Podewin. “Durch innovative und anspruchsvolle Partnerschaften mit den Lieferanten wird es uns als Einkauf gelingen, auch weiterhin einen signifikanten Beitrag zum Geschäftserfolg zu leisten.”