Innerdeutscher Seeverkehr steigt im 1. Halb­jahr

In den ersten sechs Monaten 2015 hat der Güterumschlag der Seeschifffahrt gegenüber dem Vorjahres-halbjahr um 0,1 % abgenommen: Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden in diesem Zeitraum 151,8 Millionen Tonnen Güter in deutschen Seehäfen umge-schlagen. Im Jahr 2014 hatte der Güterumschlag von Januar bis Juni bei 152,0 Millionen Tonnen gelegen.

Der geringfügige Rückgang ist auf ein Minus beim Empfang aus dem Ausland zurückzu-führen: Die mit über 85 Millionen Tonnen wichtigste Relation im Seeverkehr nahm um 1,1 % ab. Zuwächse beim Versand ins Ausland (+ 0,8 %) und beim innerdeutschen Seeverkehr (+ 6,3 %) konnten dies nicht ausgleichen.