Großhandelspreise relativ stabil

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im Februar 2013 um 1,4 % höher als im Februar 2012. Im Januar 2013 und im Dezember 2012 hatten die Jahresveränderungsraten + 2,3 % und + 3,2 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, verteuerten sich die auf der Großhandelsebene verkauften Waren im Februar 2013 gegenüber dem Vormonat Januar 2013 um 0,1 %.

Die Preise im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen lagen im Februar 2013 um 1,8 % unter denen von Februar 2012. Sie stiegen aber gegenüber dem Vormonat wieder an (+ 1,3 % gegenüber Januar 2013). Preisrückgänge gab es außerdem bei Erzen, Metallen und deren Halbzeug (– 2,3 % gegenüber Februar 2012) sowie bei Kaffee, Tee, Kakao und Gewürzen (– 19,3 % gegenüber Februar 2012).

Einen wesentlichen Einfluss auf die Gesamtentwicklung gegenüber dem Vorjahresmonat hatten die um 14,1 % höheren Preise im Großhandel mit Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln. Gegenüber dem Vormonat Januar 2013 fielen die Preise hier aber um 2,8 %. Kräftige Preisanstiege im Vorjahresvergleich gab es im Februar 2013 auch im Großhandel mit Obst und Gemüse (+ 6,3 % gegenüber Februar 2012) sowie mit Fleisch und Fleischwaren (+ 4,4 % gegenüber Februar 2012).