Gardinia kommissioniert mit Pick by Voice

Seit den 1950er-Jahren beliefert Gardinia Fachmärkte für Raumausstattung, Möbelhändler und vor allem Baumärkte in ganz Europa mit Sonnenschutzsystemen und Gardinentechniken. Um die Intralogistik am Hauptsitz in Isny im Allgäu zu optimieren, setzt Gardinia auf Lydia Voice von topsystem. Dank der Pick by Voice-Lösung müssen bei der Kommissionierung keine Handheld-Geräte mehr genutzt werden. Dadurch werden die Effizienz, die Prozessqualität und die Ergonomie weiter erhöht.

Im rund 15.000 Quadratmeter großen Logistikzentrum am Standort Isny werden Produkte wie Vorhangschienen und Gardinenstangen kommissioniert. Pro Tag bearbeiten die Lagermitarbeiter 1.300 Aufträge. Die Artikel sind 40 Zentimeter bis vier Meter lang und werden mitunter in 2,20 Metern Höhe gelagert, weshalb Eingabegeräte oder Papierlisten bei der Kommissionierung stören würden.

Durch die Nutzung von Pick by Voice konnte Gardinia die Produktivität bei der Langgutkommissionierung deutlich erhöhen. Mit der Einführung von Lydia® Voice wurden die MDE-Geräte durch den Handrückenscanner Voxter® Scan Elite Edition ersetzt. Nach dem hands free- / eyes-free-Konzept von topsystem können sich die Kommissionierer so nun voll und ganz auf ihre Kernaufgabe fokussieren, arbeiten schneller und ergonomischer. „Bei unseren Mitarbeitern genießt Lydia® Voice hohe Akzeptanz. Die Hände frei zu haben und alle erforderlichen Infos einfach auf dem Weg zum Lagerplatz abfragen zu können – das ist eine erhebliche Arbeitserleichterung“, erklärt Sven Klaus, Leiter Logistik Deutschland und Osteuropa bei Gardinia, und fügt hinzu: „Besonders überzeugt hat mich darüber hinaus, dass wir unsere Prozessqualität mit Pick by Voice weiter erhöhen konnten. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet, weil wir in diesem Bereich zuvor schon sehr stark waren.“

Bild: Nach dem hands free- / eyes-free-Konzept von topsystem können sich die Kommissionierer voll und ganz auf ihre Kernaufgabe fokussieren; Foto: topsystem