Fünf vor zwölf für SEPA-Umstellung

Für innereuropäische Überweisungen benötigen Firmen die internationale Bankkonto-nummer – IBAN genannt – und bei außereuropäischem Zahlungsverkehr IBAN plus BIC (internationale Bankleitzahl). Mit dem DIGnewtron-LSA-Modul (Lieferantenselbstauskunft) können Unternehmen, diese sonst sehr aufwändige Umstellung einfach, schnell und zuverlässig bewerkstelligen. Denn die Zeit drängt: Sollte es bei der Umstellung am Stichtag 1. Februar 2014 zu Problemen kommen, wären die Konsequenzen ernst. Da für die SEPA-Lastschrift ein SEPA-Mandat, also eine Erlaubnis des Kunden für den Geldeinzug benötigt wird, droht im schlimmsten Fall die Zahlungsunfähigkeit.

Die SEPA-Umstellung mit dem DIGnewtron-LSA-Modul beinhaltet sowohl die Aktuali-sierung der eigenen Daten als auch die der Lieferanten. Mit nur einer Mail und einem Mausklick können alle Lieferanten ihre Daten online aktualisieren. Michael Bibow, Geschäftsführer DIGnewtron, zu den Vorteilen der SEPA-Umstellung mit dem LSA-Modul: „Neben der zentralen Steuerung durch ein einziges Tool zeichnet sich dieser Dienst durch eine hohe Transparenz, durch Einfachheit und durch eine immense Zeitersparnis für das Unternehmen aus.“ Umso früher die Unternehmen sich auf die neuen Anforderungen im Zahlungsverkehr einstellen würden, desto sicherer aufgestellt sei ihr Business, so Bibow weiter.

Neben der SEPA-Umstellung beinhaltet das LSA-Modul noch weitere für eine intakte Kunden-Lieferanten-Beziehung wichtige Eigenschaften: Mit der Lieferantenselbstauskunft bekommen Firmen alle Neuigkeiten von Lieferanten sofort übersichtlich dargestellt. Ob Änderungen beim Firmennamen, die Anzahl der Mitarbeiter oder neue Zertifikate – die regelmäßige Aktualisierung standardisierter und auch kundenspezifischer Lieferanten-daten ist mit diesem Modul auf einfachem Weg gewährleistet. Zudem unterstützt die Lieferantenselbstauskunft eine elektronische Lieferantenkategorisierung und -klassi-fikation. Die Lieferantenselbstauskunft wird vor allem im Rahmen der Online-Lieferanten-Registrierung auf dem firmeneigenen Lieferantenportal empfohlen. Hier können Bewer-bungen potentieller Lieferanten automatisch vorqualifiziert und somit den späteren Entscheidungsprozess dokumentiert sowie signifikant verkürzt werden. Werden wichtige Zertifikate und Nachweise eingebunden, unterstützt das System den Mandanten bei Ablaufkontrolle und Erinnerungsmanagement.