Fahrzeugidentifikation weltweit gefragt

Fahrzeugregistrierungen auf globaler Ebene revolutionieren — das ist das Ziel der Firma UTSCH TÖNNJES INTERNATIONAL AG, welches mittlerweile organisch und durch Übernahmen zum weltweit größten Hersteller für Kfz-Kennzeichen gewachsen ist. In mehr als 100 Staaten vertrauen Regierungsbehörden auf die Beratungskompetenz und den Vor-Ort-Service, denn der Experte für Fahrzeugidentifikation findet, unter Einhaltung nationaler Standards, maßgeschneiderte, technische Lösungen für seine Kunden.

Diese können von der Kennzeichenproduktion über die Entwicklung von Maschinen, Werkzeugen und Materialien bis hin zur Erfüllung von hoheitlichen Aufgaben bei der Fahrzeugregistrierung reichen. Mit über 20 Standorten und lokalen Produktionsstätten ist UTSCH TÖNNJES INTERNATIONAL auf fünf Kontinenten vertreten und beschäftigt rund 700 Mitarbeiter.

Grund für die erfolgreiche Expansion ist das Knowhow: Das Management greift auf viele Jahrzehnte weltweiter Marktkenntnisse zurück. Innerhalb der Gruppe verfügt das Unternehmen über alle relevanten Technologien zur Kennzeichenherstellung aus Aluminium, Semi-Shear und Kunststoff sowie Prägung und Digitaldruck. Neben klassischer Kennzeichenproduktion und -distribution liegt der Fokus zunehmend auf der elektronischen Fahrzeugidentifikation (EVI) durch intelligente RFID-Lösungen. Dazu setzt UTSCH TÖNNJES INTERNATIONAL auf Innovationen von NXP, Kathrein und Tönnjes.