Exportabwicklung für den Mittelstand

Mehr Effizienz und Sicherheit bei der Exportabwicklung: Das ermöglicht das neue „Going-Global-Paket“ der AEB. Hauptbestandteile der Lösung sind drei Software-Module für Ausfuhrabwicklung, Exportkontrolle und Compliance Screening aus der bewährten Software-Suite ASSIST4. Neben der Software sind auch Dienstleistungen wie die Imple-mentierung, der Betrieb und die Finanzierung enthalten. Das Going-Global-Paket ist eines von vier Lösungspaketen, die das Stuttgarter Softwarehaus jetzt neu für die Anforderungen mittelständischer Unternehmen entwickelt hat.

Wer erfolgreich neue Märkte erschließen will, muss sich auch mit exportkontrollrechtlichen Fragen beschäftigen und dafür sorgen, dass Gesetze und Bestimmungen bei der Ausfuhr eingehalten werden. Was ist beispielweise zu tun, wenn ein Neukunde in einem Land sitzt, in das das Unternehmen bisher nicht exportiert hat? Wie geht man effizient vor, wenn sich dieser Kunde zu einem Stammkunden entwickelt und regelmäßig Sendungen an ihn exportiert werden? Und wie können sich Unternehmen für Zoll- oder Betriebsprüfungen wappnen und rechtskonformes Handeln nachweisen? Das Going-Global-Paket von AEB hilft bei der Beantwortung derartiger Fragen und ist dabei speziell auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen ausgerichtet. Es unterstützt bei den Prozessen rund um Ausfuhrabwicklung, Exportkontrolle und Compliance Screening.

Mit der Nutzung des Pakets können Unternehmen ihre ATLAS-Zollabwicklung und Lieferungen innerhalb der EU (Verbringungen) automatisieren und standardisieren. Um in Sachen Exportkontrolle auf der sicheren Seite zu sein und unabsichtliche Verstöße zu verhindern, unterstützt das Paket die Mitarbeiter durch eine automatisierte Prüfung auf das deutsche Außenwirtschaftsgesetz, die Außenwirtschaftsverordnung und einschlägige EU-Verordnungen wie z.B. die EG-Dual-Use-Verordnung. Die Software ermittelt bestehende Verbote oder eine notwendige Genehmigungspflicht unter Berücksichtigung der beteiligten Partner, Länder, des Verwendungszwecks sowie der Art der Güter – in Echtzeit, damit die Exporte zügig ankommen. Zudem überprüft die Lösung, ob Geschäftspartner auf offiziellen Sanktionslisten der EU- oder US-Behörden stehen und warnt bei entsprechenden Treffern.

Überschaubare Kosten: Einrichtung, Betrieb und Finanzierung inklusive
Da die Einführung neuer Prozesse und IT-Lösungen oftmals Herausforderungen mit sich bringt, unterstützt das Going-Global-Paket umfassend und beinhaltet neben der Software auch Einrichtungsservices, Betrieb und Finanzierung der Lösung. Die Einführung erfolgt dabei nach einem Standardprojektplan. Dieser gibt vor, welche Aufgaben wann und durch wen erledigt werden sollten. Das spart Projektmanagement-Ressourcen, verkürzt die Einführungszeit und verhindert „Kaugummiprojekte“. Das Going-Global-Paket ist als On-Demand-Lösung konzipiert. Das bedeutet: Die Software läuft im sicheren und zertifizierten AEB-Rechenzentrum. Updates und Wartung übernimmt AEB – die IT-Abteilung des Anwenders braucht sich um den gesamten Betrieb der Lösung nicht zu kümmern. Und: Für das Going-Global-Paket gibt es feste, transparente Paketpreise, inklusive Betriebs- und Implementierungskosten. Das erhöht die Sicherheit bei der Budgetplanung. Statt hohen Initialkosten für Software-Lizenzen und Implementierung ist eine Monatsgebühr zu zahlen – abhängig vom Exportaufkommen, das mit der Lösung abgewickelt wird.