Einkaufsakademie für Finanzdienstleister

Seit kurzem gibt es die erste Einkaufsakademie, die speziell auf die Bedürfnisse und die Herausforderungen von Finanzdienstleistern ausgerichtet ist: die Sourcing Excellence Academy Financial Services. Sie vermittelt in zwei Modulen Mitarbeitern und Führungs-kräften branchenspezifisches Know-how für den Einkauf. Das Lehrprogramm der Akademie wird vom Branchenverband BME, der WHU – Otto Beisheim School of Management und der Unternehmensberatung h&z getragen und umgesetzt.

Im Mittelpunkt steht die praxisnahe Vermittlung von Fach-, Methoden- und Verhaltens-wissen. Ziel ist es, die erforderliche Professionalisierung des Einkaufs bei Banken und Versicherungen voranzutreiben. Schließlich stehen die Finanzdienstleister unter großem Kostendruck. Mit Fusionen, Personalabbau und Maßnahmenstreichungen versuchen sie seit Jahren ihre Ertragslage zu sichern. Die Möglichkeiten des Einkaufs wurden hingegen lange unterschätzt und nicht ausgeschöpft. Es fehlt vielerorts an Standards bei Kennzahlen und Prozessen im Einkauf sowie an einer entsprechenden Personalentwicklung.

„Angesichts erhöhter Risikoabsicherung, kontinuierlichem Outsourcing und gestiegenen Compliance-Anforderungen müssen sich die Einkäufer heute als Kostenmanager neu positionieren und profilieren. Die neue Weiterbildungsakademie unterstützt sie dabei mit aktuellem Wissen und fördert den wertvollen Erfahrungsaustausch“, sagt Sven C. Schumacher, Partner bei der Unternehmensberatung h&z.

Dreiklang aus Fachwissen, Methodik und Persönlichkeit
Das Ziel der neuen Einkaufsakademie ist die fachliche, methodische und persönliche Weiterentwicklung von Einkäufern aller Wissens- und Hierarchiestufen. Speziell auf Finanzdienstleister ausgerichtete Strategien, Warengruppenthemen, Best Practices und Benchmarks werden anhand branchenspezifischer Ausbildungsstandards vermittelt. Ergänzt werden die Ausbildungsinhalte durch persönliches Coaching. „Innovationen entstehen im Dialog – wer das Zusammenwirken von empirischer Spitzenforschung, Beratungs-Know-how und Erfahrungswissen aus der Unternehmenspraxis versteht und nutzt, ist am Markt mehr als nur eine Nasenlänge voraus“, erklärt Professor Dr. Lutz Kaufmann, Lehrstuhl für Internationales Management & Beschaffung und Leiter der WHU Executive Education.

Akademiemodule im Überblick
Das Modul „Sourcing Expert Financial Services“ ist geeignet für Einkäufer, Quereinsteiger im Einkauf und Schnittstellenpartner. Die Teilnehmer erlernen die branchenspezifischen Basisfähigkeiten im Einkauf. Das Programm setzt auf dem Niveau des diplomierten Einkaufsexperten auf, ist aber methodisch und fachlich auf Finanzdienstleister zuge-schnitten. Abgeschlossen wird der Lehrgang als zertifizierter Beschaffungsexperte Finanzdienstleister.

Das zweite Modul „Sourcing Value Manager Financial Services“ ist konzipiert für Team- oder Gruppenleiter, Warengruppenmanager und strategische Einkäufer mit Berufserfahrung. Im Fokus des Lehrgangs zum zertifizierten Wertbeitragsmanager Einkauf steht die integrale Vernetzung von Methoden- und Verhaltenswissen, ergänzt durch umsetzungsbezogene Projektarbeit im eigenen Unternehmen.

Die Kurse finden zweimal jährlich statt, im Frühjahr und im Herbst ab Mitte August. Vermittelt werden die Inhalte an insgesamt 14 beziehungsweise 15 Trainingstagen.

Mehr zur „Sourcing Excellence Academy Financial Services“ erfahren Sie unter www.sourcing-excellence-academy.com.