Die höchsten Prioritäten in der Automobilindustrie

Eine aktuelle Studie von Infosys mit dem Titel „Digital Outlook for the Automotive Industry“ zeigt, wie digitale Technologien in Unternehmen bestehende Abläufe verbessern, Probleme lösen und neue Geschäftsoptionen eröffnen. Für den Bericht wurden im Rahmen einer weltweiten Umfrage IT- und Business-Entscheider in der Automobilindustrie zu den Einsatzmöglichkeiten neuer digitaler Technologien befragt.

Die wichtigsten Ergebnisse
Automobilunternehmen versprechen sich in den nächsten drei Jahren vor allem von Investitionen in die digitale Lieferkette (57 Prozent), umweltfreundliche Autos (56 Prozent) und autonome Fahrzeuge (56 Prozent) positive Auswirkungen.

Künstliche Intelligenz (71 Prozent), 3D-Druck (66 Prozent) und IT-Sicherheit (57 Prozent) sind die digitalen Technologien, die heute von Automobilunternehmen am häufigsten genutzt werden.

Generell planen alle befragten Unternehmen in den kommenden zwölf Monaten Investitionen in digitale Technologien. Dabei investieren die meisten teilnehmenden Firmen bereits in die Technologien, die sie für die nächsten drei Jahre als richtungsweisend empfinden: Connected Cars (67 Prozent), autonome Fahrzeuge (66 Prozent) und die digitale Lieferkette (65 Prozent).

Nahezu alle Befragten gaben an, dass ihre Unternehmen die bereits vorhandenen Fähigkeiten und Technologien verbessern könnten, um die wichtigsten technologischen Entwicklungen erfolgreich umzusetzen. Eine vollständige Fassung des Berichts finden Sie unter: https://www.infosys.com/digital-outlook/Pages/automotive.aspx