CHEP startet mit der neuen Viertelpalette

CHEP, einer der weltweit führenden Anbieter im Pooling von Paletten und Behältern, hat eine neue Generation der Kunststoff-Viertelpalette auf den Markt gebracht. Diese ist seit Anfang Juli für mehr als 1.400 Kunden in Deutschland verfügbar. Das neue Produkt ist CHEPs Antwort auf die Anforderungen des Marktes aus der „Last Mile“ Studie nach mehr Nachhaltigkeit, geringeren Kosten, verbesserter Effizienz und noch mehr Ressourcen-schonung durch Recycling.

CHEPs neue Generation der Viertelpalette ersetzt die bisherige CHEP Viertelpalette, die vor über 20 Jahren auf den Markt kam, und misst wie ihre Vorgängerin 600 x 400 mm. Dank des durchdachten Designs ist die neue Viertelpalette sehr effizient nestbar, stabil und leichter handhabbar als vergleichbare Transportplattformen. Außerdem bietet die neue Viertelpalette spezielle Befestigungsmöglichkeiten, damit kundeneigene POS-Displays aus Pappe sicherer und schneller befestigt werden können. Dies entspricht den heutigen Anforderungen des umfangreichen Netzwerkes von mehr als 55.000 Anlieferstellen bei Herstellern und Händlern, die nach einer innovativen Kunststoff-Transportplattform suchen.

Die neue Generation der CHEP Viertelpalette wurde intensiv und gründlich von unab-hängigen Verbänden, darunter dem Fraunhofer-Institut, geprüft und nach der GS-Norm und TÜV zertifiziert. Zusätzlich wurden im Kunststoff-Institut GmbH in Lüdenscheid, Materialtests durchgeführt. Bei diesen Tests wurde die Langlebigkeit der neuen Viertelpalette überprüft und erfolgreich bestätigt.

Die neue Viertelpalette ist leichter als die derzeitige Viertelpalette; sie wiegt nur rund 1,9 kg (gegenüber 2,1 kg). Durch die reduzierte Nesthöhe passen nun statt der bisher 30 Paletten 36 ineinander gestapelte Paletten in einen Lkw. Dies spart 20% an Platz ein und reduziert die Zahl der Lkws auf der Straße sowie die CO2-Emissionen. Zusätzlich wurde die neue Viertelpalette auch mit dem Blauen Engel zertifiziert: Bei der P0604B handelt es sich um ein zertifiziertes CO2–neutrales Produkt. Das bedeutet, dass die bereits reduzierten CO2–Emissionen der neuen Palette vollständig durch Wiederaufforstungsprojekte kompensiert werden.

Christophe Campe, Vice President und Landeschef der CHEP Deutschland GmbH, erklärte: „Unser Ziel ist es, die Supply Chains unserer Kunden und Partner zu optimieren. Die neue Generation der Viertelpalette bestätigt unsere Erfolgsbilanz als einer der weltweit führenden Anbieter im Pooling von Paletten und Behältern.“